WISSENSCHAFTLICH

Brennender Forschergeist seit 2016.

Während ich mich in der Saison 2015 noch sehr stark auf das Musizieren konzentriert hatte, entdeckte ich Anfang des Jahres 2016 neben dem naturwissenschaftlichen Unterricht in Biologie, Chemie und Physik auch die Arbeitsgemeinschaft "Jugend forscht" an meinem Gymnasium. Ziel der Arbeitsgemeinschaft ist es, junge Schülerinnen und Schüler bei besonders innovativer Forschung zu unterstützen und die Kriterien wissenschaftlichen Arbeitens einzuführen. "Jugend forscht" besuchte ich erstmals mit meinem Klassenkamerad, Joey Budnick im Schuljahr 2016/2017. Wir forschten ein dreiviertel Jahr an einer Fensterglasversiegelung mit Lotuseffekt auf Basis von Wachsteilchen und schlossen diese Forschung nach dem Besuch des Evonik-Schülerlabors in Duisburg und der Anfertigung einer schriftlichen Arbeit ab. Mit der Forschung bewarben wir uns beim "Schüler experimentieren" Regionalwettbewerb Düsseldorf, welchen wir am 8. März 2017 gemeinsam besuchten und dort vor einer Jury eine Präsentation über unsere Forschung abhielten. Wir errungen einen Sonderpreis, der uns ein Jahresabonnement der Wissenschaftszeitschrift „natur“ bescherte. Zum Beginn des nächsten Schuljahres startete ich ein neues Projekt mit Adea Dedinca, eine Projektpartnerin, die ich bereits vom gemeinsamen Cellospiel bestens kannte. Passend zu unserem gemeinsamen Hobby setzten wir unserer Forschung zum Ziel, Aufnahmen beim Celloüben zu verbessern - denn die Aufnahmen von gängigen Smartphones schienen uns ausbaufähig. In einem dreiviertel Jahr konzipierten wir das "Micello" - ein Mikrofon, das extra auf das Cello angepasst ist. Mit unserem neuen Spezialmikrofon besuchten wir also am 28. Februar 2018 den "Schüler experimentieren" Regionalwettbewerb Düsseldorf bei der Daimler AG. Wiederholt konnte ich einen Sonderpreis erringen, diesmal gesponsort von der IHK Düsseldorf. Vom Forschertum völlig fasziniert stürzte ich mich mit Beginn des neuen Schuljahrs 2018/2019 direkt in ein neues Projekt. Diesmal wollte ich mit meinem neuen Stufenkamerad Kevin Bernhard die Mathematik hinter dem bekannten japanischen Rechensystem aufdecken, die bis dato noch nicht final bewiesen war. In unserer Ausarbeitung "Mythos Multiplikation - Tricksen wie die alten Asiaten!" formulierten wir allgemeine mathematische Beweise des japanischen Rechensystems und des Vedischen Rechnens. Mit jener Ausarbeitung nahmen wir im Februar 2019 beim "Jugend forscht" Regionalwettbewerb Duisburg teil und waren erfolgreich. Wir gewannen einen Sonderpreis für kreative Forschung, sodass wir uns über ein einjähriges Zeitschriftenabonnement der Zeitschrift "bild der wissenschaft" freuen konnten. Mit dem Eintritt in die Abiturphase beendete ich meine Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft "Jugend forscht". Im Rahmen der anzufertigenden Facharbeit innerhalb der Abiturqualifikation widmete ich mich 2020 schließlich der theoretischen Informatik und nahm eine Sicherheitsanalyse des Tor-Netzwerkes vor. Meine Arbeit wurde zum Facharbeitswettbewerb der Hans-Riegel-Stiftung geschickt und von der Tor-Research-Moderation als wissenschaftlich fundiert anerkannt. Nach dem erfolgreichen Abitur im Jahr 2021 entschied ich mich für ein duales Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Medienmanagement-Schwerpunkt, um mich vertieft wissenschaftlich und praktisch mit Medien auseinandersetzen zu können. 

Wissenschaftlicher Werdegang

  12. September 2016

Mobirise

Einstieg in "Jugend forscht"-AG

Begeistert von dem Konzept der Arbeitsgemeinschaft "Jugend forscht", beschloss ich mit Beginn des Schuljahres 2016/2017 Mitglied zu werden und damit am kommenden Regionalwettbewerb 2017 mitzuwirken. 

6. März 2017

Mobirise

Das erste Mal "Schüler experimentieren"

Nach einem dreiviertel Jahr voller Forschung nahmen mein Projektpartner, Joey Budnick, und ich im März 2017 am Regionalwettbewerb "Schüler experimentieren" Düsseldorf teil. Mit der Präsentation unserer Arbeit "Durchblick durch und durch - glasklare Sicht, ohne viel zu putzen!", in der wir uns mit der Entwicklung einer Fensterglasversiegelung mit Lotuseffekt beschäftigten, konnten wir uns den Sonderpreis natur - ein Jahresabo der Zeitschrift "natur" - sichern.

28. Februar 2018

Mobirise

Das zweite Mal "Schüler experimentieren"

Nachdem ich mich mit einer neuen Projektpartnerin, meiner Cello-Kollegin Adea Dedinca, direkt nach dem Regionalwettbewerb "Schüler experimentieren" 2017 in eine neue Forschung gestürzt hatte, folgte am 28. Februar 2018 die Präsentation unserer Arbeit "Micello - Aufnahmen, die überzeugen?!", in der wir uns der Entwicklung eines Mikrofons extra fürs Celloüben verschrieben hatten - orientiert nach unserem gemeinsamen Hobby. Der Regionalwettbewerb Düsseldorf endete für uns sehr erfolgreich - wir bekamen den Sonderpreis der IHK Düsseldorf.

20. Februar 2019

Mobirise

Die nächste Altersstufe: Das erste Mal "Jugend forscht"

Nach zwei erfolgreichen Teilnahmen bei "Schüler experimentieren", wollte ich mich noch einmal auf der wissenschaftlicheren Ebene ausprobieren - der nächsten Altersstufe. Also entschied ich mich dafür, gemeinsam mit meinem neuen Stufenkameraden, Kevin Bernhard, die Welt der Rechentricks unter die Lupe zu nehmen und bei "Jugend forscht" teilzunehmen. Mit unserer Ausarbeitung "Mythos Multiplikation - Tricksen wie die alten Asiaten!" konnten wir beim Regionalwettbewerb in Duisburg einen Sonderpreis für kreative Forschung erreichen und uns somit über ein Jahresabo der Zeitschrift "bild der wissenschaft" freuen.

25. März 2020

Mobirise

Facharbeit: Eine Sicherheits-analyse des Tor-Netzwerks

Nachdem ich in Laufe der Jahre ein immer größeres Interesse an informatischen Themen entwickelte, entschied ich mich dazu, meine Facharbeit im Grundkurs Informatik zu schreiben. In meiner Arbeit führte ich eine Sicherheitsanalyse des bekannten Tor-Netzwerkes durch, um theoretisch zu prüfen, ob jenes Netzwerk Anonymität im Internet garantieren kann. Meine Ausarbeitung war Teilnehmer beim Dr. Hans-Riegel Facharbeitswettbewerb. 

18. Juni 2021

Mobirise

Abitur & Ausblick

Im Juni 2021 schloss ich meine Schullaufbahn mit dem Abitur am Immanuel-Kant-Gymnasium in Heiligenhaus erfolgreich ab. Im Anschluss entschied ich mich zur Aufnahme eines dualen Studiums der Betriebswirtschaftslehre mit Medienmanagement-Schwerpunkt. 

Werke

13. Januar 2017
Durchblick durch und durch - glasklare Sicht ohne viel zu putzen?!

Die Ausarbeitung beschäftigt sich mit der Entwicklung einer Fensterglasversiegelung mit Lotuseffekt - SchüEx 2017.

15. Januar 2018
Micello - Aufnahmen, die überzeugen!

Die Ausarbeitung beschäftigt sich mit der Entwicklung eines zur Aufnahme von Cellotönen spezialisierten Mikrofons - SchüEx 2018.

13. Januar 2019
Mythos Multiplikation - Tricksen wie die alten Asiaten!

Die Ausarbeitung beschäftigt sich mit dem mathematischen Beweis zweier alt bewehrter Rechentricks. Einmal mit dem japanischen Rechensystem und einmal mit dem Vedischen Rechnen - Jufo 2019.

25. März 2020
Anonymität garantiert?! - Eine Sicherheitsanalyse des Tor-Netzwerks

Das beliebte Tor-Netzwerk wird unter die Lupe genommen. Ist man wirklich so anonym, wie man denkt, wenn man den Tor-Browser verwendet? - Facharbeit

© Copyright 2021 bei Elias Mitropoulos - Impressum

Design a free website with Mobirise